Der Papst besucht Berlin Als die letzte Messe 
gelesen ist steht ein Besuch des „Kaufhaus des Westens“ auf dem Programm. 
Also steigt er mit seinen Begleitern in den Fahrstuhl und fährt bis ganz nach 
oben: Fernsehabteilung. Der Lift geht auf, der Papst schaut raus, geht ein paar 
Schritte in die Abteilung, sagt: „Sehr schön.“ Sie fahren eine Etage tiefer, 
die Lifttür geht auf. Kinderabteilung, „Sehr schön.“ Wieder eine Etage 
tiefer. Damenmode, „Sehr schön.“ So geht das eine ganze Weile, bis sie 
mit dem Fahrstuhl im Keller ankommen, wo das Auto des Papstes wartet. 
Als er einsteigen will, kommt der KDW-Chef auf ihn zu, strahlend über das 
ganze Gesicht, und übergibt dem Heiligen Vater einen dicken 
Blumenstrauß. Der Papst: „Sehr schön. Aber wofür denn einen Blumenstrauß? 
Wäre doch nicht nötig gewesen!“ Antwortet der KDW-Chef: „Doch, den haben Sie 
sich verdient. Sie sind der erste Pole, der hier nichts geklaut 
hat.“

Von WDadmin

Schreibe einen Kommentar