Maria und Josef unterhalten sich über ihren Sohn : Josef: „Er ist jetzt schon 30 und hatte immer noch keine Frau 
…“ Maria: „Ja, ich glaube wir müssen ihm ein wenig auf die Sprünge 
helfen.“ Josef: „Ich glaub ich habs, ich gebe ihm ein wenig Geld und schicke 
ihn zu Maria Magdalene…“ Gesagt getan – und da Josef auch ein wenig 
neugierig ist, begleitet er Jesus bis zu dem besagten Haus und wartet draußen – 
und es sind keine fünf Minuten vergangen als plötzlich Maria Magdalene 
hysterisch schreiend und völlig verstört aus dem Haus gerannt kommt. Auf seine 
Fragen erhält Josef keine Antworten, er betritt also das Haus und findet dort 
Jesus auf dem Bett sitzend vor: Josef: „Mein Gott, was ist 
geschehen?“ Jesus: „Nichts, sie hat mir ihre Wunde gezeigt und ich habe sie 
geheilt.“

Von WDadmin

Schreibe einen Kommentar